Zur Geschichte der Pfarrei St. Michael Holheim

Die alte Pfarrei wurde vor 1190 urkundliche erwähnt. Bis 1600 war sie eine eigenständige Pfarrei, zu der auch Kleinerdlingen gehörte. 1602 verlor die Holheimer Kirche ihre Eigenständigkeit und wurde zur Filialkirche von Kleinerdlingen.

Die Kirche war bis 1535 außer für Holheim auch für Kleinerdlingen - West (Schloss, Taverne, Chirurgen-, Schmiede- und Lastträgersölden) Pfarrkirche, ab 1535 für alle Katholiken aus dem gesamten Dorf Kleinerdlingen und - wenigstens für die Casualien - auch für die Holheimer Protestanten.

Erst 1598 bis 1600 befahlen die Ordensoberen in Malta und Heitersheim/Baden die Neugründung der Pfarrei Kleinerdlingen-Holheim mit Pfarrsitz in Kleinerdlingen.

michael-verkuendigung

Nur die auf ihre Rechte gegenüber der Konkurenz bedachten Grundherren, wie die katholischen Klosterherren Kirchheim und Kaisheim oder das katholische Grafenhaus Wallerstein, wehrten sich gegen eine Katholisierung ihrer in der Reformationszeit protestantisch gewordenen Untertanen oder gar gegen eine - wie in Kleinerdlingen geschehen - zwangsweise Ausweisung ihrer Leute und gewährten ihnen Religionsfreiheit.

Nach 1656/57 wurden die mittlerweile komthurisch gewordenen ehemals protestanischen Nördlinger Höfe gezwungen, zum katholischen Glauben überzutreten genauso wie in Kleinerdlingen. Die Reichsstadt Nördlingen protestierte zwar heftig, aber vergeblich dagegen.

Ab 1600 fanden die Gottesdienste in der Schlosskirche zu Kleinerdlingen statt, aber nur die Hälfte der Gemeindemitglieder fand in der drangvollen Enge Platz, die andere Hälfte, die „Zuspätkommer", mussten in der benachbarten Taverne „Zum weißen Roß" die Zeit verbringen.

Lediglich an wenigen, festgelegten Tagen kamen die Kleinerdlinger Katholiken nach Holheim in die nicht viel größere Kirche, was auch hier - wie Pfarrer Christian Gerhard schrieb - zu Gedränge, Gegrapsche und Unruhe führte, wenn Leute in Ohnmacht fielen.

Freilich, oft genug fühlten sich Pfarrer und Gläubige durch den Bauzustand der Holheimer Kirche und den beschwerlichen Weg gehindert, ihre religiösen Pflichten in Holheim wahrzunehmen.

Nur die gebührenträchtigen Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen sowohl der katholischen als auch der protestantischen Ortsbewohner nach dem jeweiligen kirchlichen Ritus wurden vom katholischen Geistlichen Kleinerdlingens - schon zur Sicherung alter Rechte - bis 1658 immer vorgenommen.

Literatur. A. Feil: Die Kirche St. Michael in Holheim


Ganz richtig, diese Welt ist nichtig.
Auch du, der in Person erscheint,
bist ebenfalls nicht gar so wichtig,
wie deine Eitelkeit vermeint.

Wilhelm Busch, 1832 - 1908
deut. humorist. Dichter