Überspringen zu Hauptinhalt

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Nördlingen!

Die Pfarreiengemeinschaft Nördlingen ist mit über 8.000 Katholiken die zweitgrößte Pfarreiengemeinschaft im Landkreis Donau-Ries und umfasst den größten Teil des mittleren Rieses.

Ihr Gebiet umfasst das Stadtgebiet Nördlingen mit den Stadtteilen Baldingen, Kleinerdlingen, Löpsingen, Pfäfflingen, Dürrenzimmern, Nähermemmingen, Herkheim und Holheim, die Gemeinde Alerheim (ohne Ortsteile) und Fessenheim mit Holzkirchen und Speckbrodi.

Die acht katholischen Gotteshäuser in unserer Pfarreiengemeinschaft sind im Stadtgebeit von Nördlingen St. Salvator und St. Josef, in den Nördlinger Stadtteilen St. Johannes Baptist in Kleinerdlingen, St. Pius in Löpsingen, St. Anna in Herkheim, St. Michael in Holheim, in der Gemeinde Deiningen St. Martin und in der Gemeinde Wechingen Christkönig Fessenheim.

Früher gab es im mittleren Ries katholische und evangelische Orte. Inzwischen ist diese Zuordnung überholt, gibt es doch im Ries inzwischen in allen Orten verschiedenste Bekenntnisse und Weltanschauungen. Teilweise zeigt sich aber die frühere Aufteilung noch in der religiösen Zusammensetzung der Bevölkerung:
Es gibt Orte, die mit teilweise deutlich über 60 Prozent der Bevölkerung katholisch geprägt sind, wie z.B. Kleinerdlingen und Holheim, Orte, in denen die beiden Konfessionen nahezu gleich stark sind, wie z.B. das Stadtgebiet Nördlingen, Deiningen, Baldingen und Herkheim, und Orte, in denen die katholischen Christen zwar deutlich über 20 Prozent der Bevölkerung stellen, aber in einer Minderheitssituation leben, wie etwa in Löpsingen, Nähermemmingen, Pfäfflingen, Dürrenzimmern, Fessenheim und Alerheim.

Als katholische Christen wollen wir in den Orten ganz unterschiedlicher Prägung, unseren Glauben überzeugend leben, wir wollen ihn mit offenem Herzen an die Menschen um uns herum weitergeben, damit das mittlere Ries auch in Zukunft ein christliches Gepräge hat.

Das Logo unserer Pfarreiengemeinschaft verdeutlicht diesen Gedanken. Man kann in ihm den Meteoriten ausmachen, der damals mit seiner Kraft unserem Ries seine Gestalt gab, aber auch das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus, der dem Ries in unseren Tagen mit seiner feurigen Kraft eine noch schönere Gestalt geben kann.

Pfarrer Benjamin Beck
Leiter der Pfarreiengemeinschaft

An den Anfang scrollen