Überspringen zu Hauptinhalt

Wenn wir anbeten, entdecken wir, dass das christliche Leben eine Liebesgeschichte mit Gott ist. – Papst Franziskus

Inspiriert durch den Adoratio-Kongress 2019 in Altötting und aufgrund des großen Engagements mehrerer Personen findet seit Februar 2020 eine wöchentliche eucharististische Anbetung in der Kapelle von St. Josef in Nördlingen statt. Aktuell sorgen 14 eingeteilte Beter und 17 Springer jeden Dienstag dafür, dass von 10 Uhr bis 22 Uhr diese besondere Form der Begegnung mit Jesus im Allerheiligsten möglich ist. Außerdem sind am Mittwoch die Stunden 18-22 Uhr und am Freitag 20-22 Uhr belegt. In dieser Zeit kann jeder kommen und gehen, wie er möchte – natürlich auch, ohne für eine Stunde eingeteilt zu sein.

Still werden, Nachdenken, mit Gott ins Gespräch kommen, zuhören – oder wie es der arme Bauer dem heiligen Pfarrer von Ars einmal erklärt hat, warum er regelmäßig vor dem Tabernakel verweile: „Ich schaue IHN an. Und ER schaut mich an. Das genügt.“

Herzliche Einladung deswegen an alle, diesen Ort der Stille und der Anbetung dienstags aufzusuchen!

Wer Interesse hat, diesen Gebets-Dienst für eine bestimmte Stunde zu übernehmen, darf sich gerne im Pfarrbüro melden. Alle Infos finden Sie auch auf dem Flyer.

Denn das Ziel ist, es nicht bei diesen Stunden am Dienstag, Mittwoch und Freitag zu belassen. Ob wir es am Ende wirklich schaffen, dass die ganze Woche rund um die Uhr – also 24/7 – in St. Josef angebetet wird? Gott wäre es wert. Und jeder, der hier gerne betet, ist es wert!

Eucharistische Anbetung in Mainz - Eindrücke und Statements zur Anbetung

An den Anfang scrollen