Überspringen zu Hauptinhalt

Im Sakrament der Ehe, das sich Mann und Frau gegenseitig spenden, geben sich die Partner die Zusage, ihr ganzes Leben lang in Treue zum anderen zu stehen. Dieses Versprechen bekräftigt Gott durch seinen Segen – er gibt die Kraft zueinander zu stehen in guten wie in bösen Tagen. Denn von nun an sind Mann und Frau “nicht mehr zwei, sondern eins” (vgl. Mt 19,6).

Für die Kirche ist dies ein großer Grund zur Freude, denn durch ihre Liebe sollen die Eheleute ein lebendiges Abbild der Liebe zwischen Christus und der Kirche sein. Ein großartiger Auftrag, eine besondere Aufgabe! Selbstverständlich gelingt das nicht jeden Tag… Aber mit der Feier der Trauung wird Gott zum Dritten im Bunde, er steht von nun an fest der Seite der Eheleute – er gehört dazu! Mit ihm wird möglich, was Dostojewski über die Liebe gesagt hat: “Einen Menschen lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.”

In der Pfarreiengemeinschaft kann das Sakrament der Ehe in allen Kirchen empfangen werden. Bitte rufen Sie einfach im Pfarrbüro an, hier werden Ihnen alle weiteren Schritte erklärt!

Für alle Fragen und Anliegen rund um die Ehe
stehen Ihnen die Hauptamtlichen zur Verfügung.

An den Anfang scrollen